Herzlich willkommen

Wochenkarte

Wir sind stolz, dass wir seit über 100 Jahren unsere Gastwirtschaft als Familienbetrieb betreiben. Es ist nicht selbstverständlich, dass man eine so lange Tradition erhalten kann. Dies ist nur möglich, wenn alle an einem Strang ziehen und Freude daran haben.

An dieser Stelle möchten wir es nicht versäumen, uns bei all unseren Mitarbeitern zu bedanken, die immer mit vollem Einsatz bei der Sache sind. Danken wollen wir natürlich auch allen Freunden und Gästen die durch Ihren Besuch einen nicht unerheblichen Anteil daran haben, dass es uns auch nach 100 Jahren als Familienbetrieb noch gibt. Vielen Dank dafür und bleibt uns weiterhin treu. Wir werden auch in Zukunft unser Bestes für Sie geben.

Wir freuen uns auf die nächsten 100 Jahre Wirtshauskultur beim Metzgerbräu und würden Sie gerne weiterhin verwöhnen und begeistern. Wir hoffen, dass wir durch unsere Art und Weise der Gastronomie einen Beitrag zum Lebenswert, zur Kultur unseres Marktes, unseres Landkreises und unserer Region beitragen können.

Rudolf, Maria & Thomas Schwarzbauer & das gesamte Metzgerbräuteam

Chronik

1912 - 1984

Die erste Generation, der Metzgermeister Michael Schaipp und die Köchin Kreszenz Schaipp, kauften im Jahre 1912 den damals bereits ca. 150 Jahre alten Gasthof und ehemaliges Brauereigebäude mit Landwirtschaft und Hopfenanbau. Nach vielen kleineren Umbaumaßnahmen ersetzte die 2. Generation, Josef und Rosa Schwarzbauer, 1984 die ehemaligen Stallungen durch einen großzügigen Neubau, in dem moderne Toilettenanlagen sowohl für den Saal als auch für die Gasträume untergebracht wurden. Außerdem entstand im Keller des Neubaus ein modernes Lokal für die "Jungen" - der "Bräukeller".

1988 - 1989

1988 hat die 3. Generation, Rudolf Schwarzbauer, die Gastwirtschaft übernommen. Mit  Herzblut, viel Arbeit und großer Leidenschaft wurde sehr viel investiert und umgebaut. Der Saal wurde erneuert und die Gaststube mit dem Eingangsbereich verbunden. 1989 wurde dann das Jagdzimmer komplett neu gestaltet und im 1. Stock entstanden 5 Gästezimmer.

2000 - 2016

Im Jahr 2000 wurde dann ein Teil des Gasthofes komplett durch einen modernen Anbau ersetzt, in dem nun neben 7 Gästezimmern und 2 Appartements, die durch einen Lift zu erreichen sind,  auch ein Bistro mit Wintergarten Platz finden. Seit 1979 produziert Rudolf Schwarzbauer (Metzgermeister) in seiner Wurstküche Hausspezialitäten und Grundprodukte für unsere bodenständige und feine Küche. Die 4. Generation steht mit Thomas Schwarzbauer bereits in den Startlöchern. Thomas durfte eine sehr gute Ausbildung auf der Schloßanger Alp in Pfronten bei Frau Schlachter-Ebert genießen. Derzeit unterstützt er den Sternekoch Alexander Huber in Pleiskirchen tatkräftig.